1. Klas­sen im Figu­ren­thea­ter

Klatsch, klatsch. Im Rhyth­mus der Musik bewe­gen sich die Hände und Füße. Gespannt hören wir zu, als der Esel, der Hund, die Katze und der Hahn mit­ein­an­der musi­zie­ren und sich auf nach Bremen machen. Man möchte gar nicht glau­ben, dass nur zwei Mario­net­ten­spie­ler all die Figu­ren mit den Fäden bewe­gen.

Wumms, es fliegt der Räuber im hohen Bogen aus dem Räu­ber­haus. Gemein­sam schaf­fen es die Tiere zum Schluss, das “neue Zuhau­se” für sich zu bean­spru­chen und sie haben ihr Ziel erreicht.

Es ist toll, wie die “Bremer Stadt­mu­si­kan­ten” in dem Mär­chen der Gebrü­der Grimm zusam­men­hal­ten. Nach einem rie­si­gen Applaus mar­schie­ren wir durch den schö­nen Stadt­park nach Hause. Wir kommen gerne wieder!