3. Klas­sen im Wald­er­leb­nis­zen­trum

Am 06.11.2019 fuhren wir, die Klas­sen 3a, 3b und 3g, mit dem Bus ins Wald­er­leb­nis­zen­trum nach Sin­zing. Dort ange­kom­men, wurden wir schon von dem netten Team des Wald­er­leb­nis­zen­trums emp­fan­gen.

Nach einer Begrü­ßung machte sich jede Klasse mit einem Förs­ter auf den Weg in den Wald. Zuerst erfuh­ren wir etwas über die Arbeit eines Förs­ters und mach­ten ein tolles Spiel, bei dem wir alle zusam­men­hel­fen muss­ten.

Nach einem klei­nen Spa­zier­gang, kamen wir auf einer Lich­tung an. Dort lagen schon viele Zweige bereit. Die meis­ten kann­ten wir schon und der Förs­ter war sehr beein­druckt, was wir alles wissen. Wir rochen an einer Dou­gla­sie und unter­such­ten auch die Knospe einer Fichte. Anschlie­ßend war es Zeit für eine Brot­zeit.

Nach der Stär­kung ver­ste­cken wir, wie Eich­hörn­chen, Nüssen im Wald. Die Nüsse durf­ten wir aber erst später wieder suchen und so fand leider nicht jeder alle seine Nüsse wieder. Beim nächs­ten Spiel konn­ten wir den Wald mit allen Sinnen erle­ben, weil wir uns gegen­sei­tig die Augen ver­ban­den und die Baum­rin­de abtas­te­ten.

Zum Schluss erzähl­te uns der Förs­ter noch etwas über die Tiere des Waldes und er hatte sogar echte Felle dabei. Leider war der Vor­mit­tag viel zu schnell vorbei und wir muss­ten schon wieder zurück nach Regens­burg fahren. Es war ein sehr schö­ner Aus­flug, bei dem wir viel gelernt haben!