Eltern­in­fos

All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen für unsere Eltern

Krank­heit

Was ist zu tun, wenn mein Kind krank ist?

Bei Krank­heit ent­schul­di­gen Sie bitte Ihr Kind mor­gens unbe­dingt vor 7.45 Uhr tele­fo­nisch unter 507‑3935.

Bitte infor­mie­ren  Sie uns an jedem Krank­heits­tag . Das ist natür­lich nicht not­wen­dig, wenn Sie Ihr Kind gleich bis zum Ende der Woche abmel­den.

Für Erkran­kun­gen ab drei Tagen ist eine ärzt­li­che Bestä­ti­gung not­wen­dig.

Bei allen anste­cken­den Krank­hei­ten- auch Läusen- besteht Mel­de­pflicht! 

Sprech­stun­den

aller Lehr­kräf­te

Aus Daten­schutz­grün­den ist dieser Inhalt pass­wort­ge­schützt.
Das Pass­wort haben Sie über die Klas­sen­lei­tung erhal­ten.


Fal­sches Pass­wort, bitte ver­su­chen Sie es erneut.

Not­fall-Tele­fon­ket­te

Gemein­sam im Fall der Fälle

Sie erhal­ten von der Lehr­kraft einen Not­fall­plan, der bei Bedarf eine Tele­fon­ket­te in Gang setzt.

Bitte rufen Sie zuver­läs­sig weiter. Wenn Sie Ihren Hin­ter­mann nicht auf Anhieb errei­chen, so ver­su­chen Sie es unbe­dingt weiter.

Soll­ten Sie gerade nicht zu Hause sein und daher die Tele­fon­num­mer Ihres Hin­ter­manns nicht wissen, so bitten Sie doch den Anru­fer, dieses Tele­fo­nat für Sie zu über­neh­men!

Unter­richts­aus­fall

Wit­te­rungs­be­dingt

Ungüns­ti­ge Wit­te­rungs­be­din­gun­gen, ins­be­son­de­re win­ter­li­che Stra­ßen­ver­hält­nis­se und Sturm­tiefs, können es im Ein­zel­fall kurz­fris­tig not­wen­dig machen, zum Schutz der Schü­le­rin­nen und Schü­ler den Schul­un­ter­richt aus­fal­len zu lassen. Dies ent­schei­det eine lokale Koor­di­nie­rungs­grup­pe unter Lei­tung des Schul­am­tes und gibt dies per Radio und Fern­se­hen bekannt.  Diese Ent­schei­dung ist ver­bind­lich.

  • Sie werden bei Unter­richts­aus­fall über die Not­fall-Tele­fon­ket­te infor­miert, die Ihnen Ihre Klas­sen­lehr­kraft aus­ge­hän­digt hat. Rufen Sie bitte zuver­läs­sig weiter.
  • Sollte jemand auf dem Plan nicht zu errei­chen sein, so geben Sie bitte der Klas­sen­lehr­kraft Bescheid und rufen den nächs­ten Teil­neh­mer an.
  • Diese Not­fall-Tele­fon­ket­te kann aber nur dann funk­tio­nie­ren, wenn Sie uns immer Ihre aktu­el­le Tele­fon­num­mer mit­tei­len!
  • Hören Sie bei Schlecht­wet­ter am besten Radio Cha­ri­va­ri unter 98,2, die Ansa­gen für Regens­burg werden dort stän­dig wie­der­holt.
  • Das Tele­fon in der Schule (507‑3935) ist grund­sätz­lich ab 7:30 Uhr besetzt, den Anruf­be­ant­wor­ter können wir aber nicht ver­än­dern, die Ein­stel­lung ist stan­dar­di­siert.
  • Wenn Ihr Kind nicht zu Hause blei­ben kann, weil Sie arbei­ten müssen, ist natür­lich immer die Betreu­ung an der Schule wäh­rend der Unter­richts­zeit gewähr­leis­tet. Eine Mit­tags­be­treu­ung kann in diesen Fällen jedoch nicht ange­bo­ten werden.
  • Sie können Ihr Kind also immer in die Schule schi­cken, wenn Sie keine Betreu­ung orga­ni­sie­ren können.

Und wenn Sie nichts hören, ist natür­lich auch nicht frei.

Schul­all­tag

Infor­ma­tio­nen zum Schul­all­tag und ein Spi­cker

Haus­auf­ga­ben­heft

dient auch der Kor­re­spon­denz Lehrer/​Eltern! Hier finden Sie Mit­tei­lun­gen der Lehr­kraft über Unter­richts­aus­fall, ver­ges­se­ne Haus­auf­ga­ben und der­glei­chen mehr. Sie soll­ten daher täg­lich hin­ein­schau­en.

Fund­sa­chen

werden in der Fund­kis­te gesam­melt. Aber Vor­sicht: Die Sachen werden regel­mä­ßig ent­sorgt!

Schul­weg­si­cher­heit

Bitte halten Sie mit dem Auto nicht unmit­tel­bar vor der Schule auf dem Gehweg– das gefähr­det die Kinder, die zu Fuß oder mit dem Roller zur Schule kommen. Wir danken für die wich­ti­ge Unter­stüt­zung eini­ger Eltern als Schul­weg-Lotsen. Eltern­lot­sen werden stets gesucht!

Geschen­ke

Pro­ble­ma­tisch für Lehr­kräf­te

Beson­ders an Weih­nach­ten, bei Geburts­ta­gen und vor den großen Ferien erhal­ten Lehr­kräf­te häufig von ein­zel­nen oder meh­re­ren Eltern gemein­sam Geschen­ke, Gut­schei­ne oder Ähn­li­ches.

Für die Beschenk­ten ist dieses leider immer etwas unan­ge­nehm, denn Beamte müssen Geschen­ke, deren Wert über einen gering­fü­gi­gen Betrag hin­aus­geht, eigent­lich zurück­wei­sen. Der Gesetz­ge­ber hat die Annah­me im Straf­ge­setz­buch ein­deu­tig als “Vor­teils­an­nah­me” unter­sagt.

Ver­zich­ten Sie des­halb bitte darauf, den Lehr­kräf­ten unse­rer Schule Geschen­ke zu kaufen oder Geld für diesen Zweck ein­zu­sam­meln.

Wenn Sie Ihren Dank für die erzie­he­ri­sche Arbeit zu Aus­druck brin­gen möch­ten, tun Sie dies am besten in einer Form, die Ihnen keine Kosten und den Bedach­ten keine Beden­ken machen.

Wenn Kinder ihre Zunei­gung einmal durch eine Klei­nig­keit zum Aus­druck brin­gen, sollte dage­gen nichts ein­zu­wen­den sein.