Eltern­vertretung

Wich­ti­ge Bau­stei­ne

Eltern­bei­rat

Unsere gewähl­ten Eltern­ver­tre­ter

Eltern­bei­rats­vor­sit­zen­der

Dr. Gernot Bram­mer
0941 34447
brammer@​dr-​brammer.​de

Eltern­bei­rats­sit­zun­gen

Infor­ma­tio­nen zu den Eltern­bei­rats­sit­zun­gen erhal­ten Sie über die Klas­sen­el­tern­spre­cher. Deren Kon­takt­da­ten finden Sie pass­wort­ge­schützt im Abschnitt Eltern­spre­cher.

Wir sind für Sie da

Wir begrü­ßen Sie als Eltern­bei­rat des Schul­jah­res 2019/​2020 und bedan­ken uns für Ihr Ver­trau­en.

Haben Sie Wün­sche, Anre­gun­gen und Vor­schlä­ge? Wenden Sie sich an uns.

Wir sind für Sie da als Bin­de­glied zu den Leh­rern und ver­tre­ten Sie; eine unse­rer Auf­ga­ben ist es, das Ver­trau­ens­ver­hält­nis zwi­schen Ihnen und den Lehr­kräf­ten zu ver­tie­fen.

Auch wenn Sie Fragen haben, Anlie­gen oder Pro­ble­me stehen wir Ihnen unter den ange­ge­be­nen Kon­takt­mög­lich­kei­ten jeder­zeit zur Ver­fü­gung.

Eltern­spre­cher

Ansprech­part­ner in den Klas­sen

Die Klas­sen­el­tern­spre­cher sind wich­ti­ge Ansprech­part­ner für die Eltern.

Aus Daten­schutz­grün­den ist dieser Inhalt pass­wort­ge­schützt.
Das Pass­wort haben Sie über die Klas­sen­lei­tung erhal­ten.


Fal­sches Pass­wort, bitte ver­su­chen Sie es erneut.

För­der­ver­ein

Verein der Freun­de und För­de­rer der Kreuz­schu­le-Grund­schu­le e.V.

Vor­sit­zen­der

Dr. Gernot Bram­mer
0941 34447
brammer@​dr-​brammer.​de

Stv. Vor­sit­zen­de

Bri­git­te Ulitz­ka
0151 578655167
regensburg2016@t‑online.de

Stv. Vor­sit­zen­de

Beate Müller
0941 507‑3935
kreuzschule@​schulen.​regensburg.​de

Spen­den­kon­to Spar­kas­se Regens­burg

IBAN:  DE37 7505 0000 0008 0670 19
BIC: BYLADEM1RBG

Wozu?

Warum braucht die Kreuz­schu­le denn einen För­der­ver­ein?

Ein För­der­ver­ein tut das, was sein Name schon sagt, er för­dert. Er för­dert die Aus­bil­dung der Schü­ler, indem er Dinge finan­ziert, die im nor­ma­len Schul­etat nicht ent­hal­ten sind.

Das können Geräte für den Sport­un­ter­richt sein, bestimm­te Unter­richts­ma­te­ria­li­en, zum Bei­spiel für den Werk­un­ter­richt, aber auch kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen für die Kinder.

Vieles ist hier denk­bar und wün­schens­wert, damit unse­ren Kin­dern mehr ermög­licht werden kann, als nur „nor­ma­le“ Schule.

Wer?

Wer ist denn dieser För­der­ver­ein?

Der För­der­ver­ein sind Sie, wenn Sie Mit­glied werden. Wie jeder andere nor­ma­le Verein, in dem Sie viel­leicht schon Mit­glied sind, ist ein För­der­ver­ein demo­kra­tisch orga­ni­siert.

Das bedeu­tet, keiner kann allei­ne bestim­men, welche Auf­ga­ben und Ziele der Verein bei seiner Tätig­keit ver­folgt, dies beschließt die Mit­glie­der­ver­samm­lung. Dort werden die Inves­ti­ti­ons- und Akti­ons­plä­ne für das nächs­te Schul­jahr beschlos­sen.

Um zwi­schen den Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen hand­lungs­fä­hig zu blei­ben, wählt die Mit­glie­der­ver­samm­lung einen geschäfts­füh­ren­den Vor­stand. Dieser ist an die Inter­es­sen der Mit­glie­der­ver­samm­lung gebun­den und muss sie im Geschäfts­jahr umset­zen.

Die Ziele des Ver­eins werden außer­dem durch die Sat­zung fest­ge­legt. In der Sat­zung des För­der­ver­eins steht das, was Sie gerade lesen noch einmal in Rechts­deutsch.

Was?

Was muss ich machen, um Mit­glied zu werden?

Eigent­lich nicht viel, Sie müssen ledig­lich einen Auf­nah­me­an­trag aus­fül­len, den Sie hier her­un­ter­la­den können.

Der För­der­ver­ein der Kreuz­schu­le hat seinen Sitz näm­lich an der Kreuz­schu­le, da, wo er hin­ge­hört. In dem Antrags­for­mu­lar werden Sie gebe­ten, die Höhe Ihres Mit­glie­der­bei­trags selbst ein­zu­tra­gen. Das ist des­halb so, damit Sie den Min­dest­bei­trag von Euro 18,– pro Jahr Ihren Bedürf­nis­sen ange­mes­sen nach oben kor­ri­gie­ren können.

Wenn Sie möch­ten, schi­cken wir Ihnen den Antrag auch gern schrift­lich zu.

Lot­sen­dienst

ACHTUNG! Wir benö­ti­gen Frei­wil­li­ge.

Wenn Sie sich als Schul­weg­be­glei­ter zur Ver­fü­gung stel­len wollen, melden Sie sich bei den Klas­sen­el­tern­spre­chern oder ver­wen­den Sie das For­mu­lar, das Sie mit dem oran­gen Button her­un­ter­la­den können (Aus­dru­cken, aus­fül­len und zurück an die Schule).

Die Sicher­heit Ihrer Kinder auf dem Schul­weg sollte Ihnen täg­lich ½ Stunde Wert sein. Die Zeit, in der die Über­gän­ge durch unsere Lotsen besetzt sind, ist von 7:30 bis 7:55 Uhr.
Diese Zeit müssen Sie auf­brin­gen, um als Schul­weg­be­glei­ter einen der Über­gän­ge zu sichern.
Ob einen Tag in der Woche oder zusam­men­hän­gend eine Woche am Stück, kann man je nach Mög­lich­keit des Ein­zel­nen wählen. Ob Vater, Mutter, Oma, Opa, Onkel, Tante oder ein netter Nach­bar, jeder kann mit­ma­chen.

Um Ihnen Sicher­heit im Lot­sen­dienst zu geben, wird eine poli­zei­li­che Ein­füh­rung statt­fin­den. Machen Sie mit und rufen Sie an!